Leserbrief von mir an die Allgäuer Zeitung, 13. August 2020:

In den Kalenderwochen 21 bis 26 in diesem Jahr gab es 1.813.851 Tests auf den Coronavirus. Positiv getestet wurden 24535 Personen, eine Quote von 1,35 % aller  Getesteten. In den Kalenderwochen 27 bis 32 gab es 3.374.533 Tests (plus 86 % mehr Tests). Positiv getestet wurden 26560 Personen (plus 8,25 % mehr positiv Getestete), eine Quote von 0,79 %  aller Getesteten (Quelle: RKI). Wir haben es mit einer kräftig steigenden Testwelle zu tun. Dadurch steigen die Zahlen.
_______________________________________________________________________________________________

_______________________________________________________________________________________________

Todesfälle in Deutschland im Zusammenhang mit Corona, jeweils für 30 Tage:

8. März 2020 bis 7. April               1810
7. April 2020 bis 7. Mai                 5465
7. Mai   2020 bis 6. Juni               1384
6. Juni  2020  bis 6. Juli                  365
6. Juli    2020 bis  5. August            155
5. August 2020 bis 4. September   148
4. September bis 4. Oktober            206

Quelle:  https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1102667/umfrage/erkrankungs-und-todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland/

_____________________________________________________________________________________________

Hier finden sich die Testzahlen. Die aktuellste Veröffentlichung vom 2.9.20 zeigt, mit welcher Dynamik die Testzahlen steigen:

 

Quelle: Jeweils mittwochs im Tagesbericht des Robert-Koch-Institutes   http://www.rki.de

In Ischgl (Österreich) erfolgten umfassende Antikörpertests. Dabei stellte sich heraus, dass rund 85 % der Infizierten nichts von der Infektion gemerkt hatten.

https://www.theeuropean.de/egidius-schwarz/85-prozent-merken-in-ischgl-die-infektion-mit-covid-19-nicht/

In Wuhan (China) lag die Quote derer, die die Infektion nicht bemerkten, bei 87 %.

https://www.theeuropean.de/egidius-schwarz/85-prozent-merken-in-ischgl-die-infektion-mit-covid-19-nicht/

Von daher ist nachvollziehbar, dass deutlich mehr Tests, auch von Menschen ohne Beschwerden, die Zahl der positiv Getesteten steigen lässt. Dies sagt aber noch nichts über die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit Corona verstarb (oben) oder über die Zahl derjenigen, die im Zusammenhang mit Corona sich in intensivmedizinischer Behandlung befindet.

________________________________________________________________________________________________

Es gibt in Deutschland, Stand 6. August, 30527 Intensivbetten. Von diesen sind 236 belegt von Patienten in Zusammenhang mit Corona. Frei Intensivbetten gab es 9078.

Am 24. April waren 2701 Patienten in Intensivbetten in Zusammenang mit Corona, am 8.Mai. waren es 1712, am 22. Mai waren es 965, am 5.Juni. dann 592, am 19.Juni waren es 381, am 3. Juli dann 318. Am 17. Juli waren es 249 und am 31. Juli   265. Am 24. August werden 245 gemeldet.

https://www.zeit.de/wissen/2020-04/coronavirus-intensivbetten-deutschland-auslastung-kapazitaeten-tagesaktuelle-karte

Im April 2020 wurde geschrieben:  „Klar ist: Entscheidend wird am Ende die Kapazität des Gesundheitssystems sein. Denn dieses nicht zu überlasten, ist das oberste Ziel der Maßnahmen, wie Regierungsmitglieder und Wissenschaftler immer wieder erklären.“

https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-reproduktionszahl-verdopplungzeit-freie.2852.de.html?dram:article_id=474508

Ich denke, es ist mit den genannten Zahlen unschwer zu erkennen, dass dieses Ziel in 2020 jederzeit erreicht wurde und im Gegenteil, die Zahl der Patienten in Zusammenhang mit Corona in Intensivbetten – wie auch die Zahl der Verstorbenen (oben) – gegenüber März bis Mai ganz erheblich gesunken ist.

http://www.intensivregister.de

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar