Vom Schrannenplatz in die Brunnengasse

Seit vielen Jahren ist die Brunnengasse von 10 bis 18 Uhr Fußgängerzone. Vom Schrannenplatz muss in dieser Zeit über die Drehergasse rausgefahren werden. Das hinderte sehr viele PKW- und LKW-Fahrer nicht daran, über die Brunnengasse rauszufahren. Dort gibt es keinen Gegenverkehr, wie er in der Drehergasse zugelassen ist.

Um diese Vielbefahrenheit der Brunnengasse zwischen 10 und 18 Uhr zu beenden, schlug ich vor ca. 2 Jahren vor, zwei Pfosten an der Einfahrt vom Schrannenplatz anzubringen. Das gibt es seitdem, einen großen Dank an die Stadt. Selber stecken wir kurz nach 10 Uhr montags bis freitags die Pfosten hinein. und kurz vor 18 Uhr wieder raus. Dazwischen sieht es so aus wie auf dem Foto. Durch den deutlichen Hinweis nahm auch der Fahrradverkehr ab.

Samstag und Sonntag könnten andere die Pfosten anbringen. Da scheint aber der Liefer- und Postverkehr deutlich reduziert und bisher meldete sich niemand. Die Pfosten stehen von ca. 25. April bis Anfang November. Genau die Zeit, in der die Gastronomieplätze draußen viel genutzt werden. In der Läden und Büros gerne mal die Türen öffnen. Wegen des möglichen Schneeräumens sind die verbleibende Zeit keine Pfosten vorhanden.

1 Comment

  1. Veröffentlich von Markus am 11. Mai 2018 um 18:19

    Super Sache Jürgen, das nenne ich gelungene und sinnvolle Eigeninitiative!

Hinterlassen Sie einen Kommentar