Spendenjubel 2018

Nachdem medial wohl ein Überflutungseffekt eingetreten ist (?) und über meine Spenden nur kurz und meist ohne Bild oder gar nicht berichtet wird, informiere ich auch hier auf der Webseite darüber. Überwiegend chronologisch:

1111 Euro gingen für den Neubau des Skateplatzes im Weidach an betterplace.org

444 Euro gingen an die Curler in Füssen. Foto: Curling Club Füssen e.V.

Ende März war der Fahrradbasar des THW Füssen. Dort gingen jeweils 1111 Euro an die Fördervereine der Bergwacht Füssen, der Feuerwehr Füssen, des THW Füssen, der Wasserwacht Füssen und der Wasserwacht Roßhaupten. Fotos von Jan Greth vom THW.

333 Euro gingen an den Verkehrsclub Deutschland, ein ökologisch orientierter Verkehrsclub.

1111 Euro gingen an die Kreisfeuerwehr Ostallgäu. Besonders zur Unterstützung der Jugend. Foto: Kreisfeuerwehr OAL.

1111 Euro an die Motorradstaffel des Bayerischen Roten Kreuzes Allgäu. Foto: BRK. Diese ist mit einem Motorrad im Allgäu mobil unterwegs.

Beim Jugendwettbewerb der Kreisfeuerwehren Ostallgäu und Oberallgäu gingen jeweils 1111 Euro an beide Fördervereine zur Unterstützung der Jugendarbeit. Foto: Kreisfeuerwehrverein Ostallgäu.

950 Euro gingen an den Verein Jugend lebt und forscht.

1000 Euro gingen an den Musikverein Weißensee.

Je 1111 erhielten die Feuerwehr Weißensee und Vils. Foto: Feuerwehr Vils.

999 Euro erhielt der Faschingsverein Schwangau für die Prinzengarde und Kindergarde.Foto: Faschingsverein Schwangau e.V.

444 Euro erhielt der Trachtenverein D´Neuschwanstoaner in Füssen.

1111 Euro erhielt der Förderverein der Kinderkrippe und des Kindergartens St. Gabriel in Füssen. Foto: Manfred Sailer.

444 Euro erhielt der Fanfarenzug Aulendorf bei „Füssen in der Renaissance“.

444 Euro erhielt die Fanfarengruppe Mindelheim beim Frundsbergfest. Foto: Fanfarengruppe Mindelheim e.V. Für die gezielte Förderung der jungen Trommler erhielt der Verein bei den Zeitreisen in Ehrenberg noch einmal 333 Euro.

444 Euro erhielten die Kaiser-Maximilian-Trommler zu Kaufbeuren. Beim Lagerleben des Tänzelfestes. Foto: Kaiser-Maximilian-Trommler zu Kaufbeuren.

1111 Euro für die Feuerwehr Eisenberg beim dortigen Grillfest. Foto: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Eisenberg e.V.

 

Die Sparkasse Allgäu machte am 25. Juli eine Aktion, ähnlich wie 2017: Bis zu 10000 Euro stellte sie zur Verfügung, um Spenden an Projekte in www.gut-fuers-allgaeu.de  zu verdoppeln. Pro Spende bis 100 Euro.  Ich spendete 200 Euro, jeweils an D´Neuschwanstoaner Füssen e.V. (siehe oben) und die Musikkapelle Weißensee e.V. (siehe oben). Jeweils wurden die Beträge um 100 Euro von der Sparkasse aufgestockt, so dass jeweils 300 Euro bei den beiden Vereinen ankommt.

 

 

Beim Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Seeg (plus Oldtimertreffen) gabe es zwei Mal je 888 Euro Spende an den Feuerwehrverein. Ein Mal auf der Veranstaltung. Sowie am Folgetag aus Freude über das starke Engagement der Seeger auf dem Fest und der Feuerwehrler. Foto: FWF Seeg

 

 

__________________________________________________________________

Es stehen noch an:

1111 Euro für den Förderverein der Wasserwacht Füssen

1111 Euro für die Motorradstaffel des BRK Allgäu

2222 Euro für die Kreisfeuerwehr Ostallgäu

Jeweils 888 Euro für die Fördervereine der Feuerwehr und Wasserwacht Weißensee sowie für die Wasserwacht Hopfen

1111 Euro für die Feuerwehr Pinswang

Ich hoffe, Fortsetzung folgt.

2 Comments

  1. Veröffentlich von Markus am 18. Juli 2018 um 14:02

    Starke Sache, Jürgen! Es leben die lokalen Vereine!

  2. Veröffentlich von Klaus Hildenbrand am 30. Juli 2018 um 11:47

    Da hat man schon einmal eine Person die ohne Hintergedanken spendet, was macht man, man ignoriert ihn.
    Äußerst seltsam…………………

Hinterlassen Sie einen Kommentar